Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Hessens Kommunen verringern ihr Minus

Finanzen Hessens Kommunen verringern ihr Minus

Die hessischen Kommunen haben im Jahr 2014 ihre Haushaltslage verbessert. Das Defizit von Städten, Gemeinden und Landkreisen bleibt nach einer am Freitag in Gütersloh vorgestellten Studie der Bertelsmann-Stiftung aber hoch.

Gütersloh/Wiesbaden. Demnach verringerte sich das Minus im Jahresvergleich von 790 Millionen auf 266 Millionen Euro. Die hessischen Kommunen haben nach den Berechnungen aber das sechste Jahr in Folge mit einem Defizit abgeschlossen.

Die Pro-Kopf-Verschuldung lag in Hessen nach dem Kommunalen Finanzreport der Stiftung bei 1081 Euro nach 1119 Euro im Jahr zuvor. Die leichte Verbesserung resultiere aus dem Schutzschirm des Landes, über den Teile der Kassenkredite umgeschuldet werden. Als die wichtigsten Ursachen für die Haushaltsdefizite und die Verschuldung wurden die stagnierende Steuerkraft und die Hartz-IV-Wohnkosten genannt.

Datenbasis für den Finanzreport waren die amtlichen Statistiken aller 398 kreisfreien Städte und Landkreise in Deutschland. Der Report entstand in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Berlin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik