Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Hessens Einwohnerzahl wird auf lange Sicht abnehmen

Statistik Hessens Einwohnerzahl wird auf lange Sicht abnehmen

Die Bevölkerungszahl in Hessen wird einer neuen Prognose zufolge langfristig sinken. Im Jahr 2060 werden demnach voraussichtlich rund 200 000 Menschen weniger in dem Bundesland leben.

Wiesbaden. Das Statistische Landesamt in Wiesbaden rechnet in den kommenden 45 Jahren mit einem Rückgang von aktuell 6,05 Millionen auf dann 5,8 Millionen Hessen, wie die Behörde am Montag mitteilte. Der Grund dafür sei, dass mehr Leute sterben, als geboren werden und dass dieses Geburtendefizit auch nicht durch Zuwanderung aus dem Ausland ausgeglichen werde.

Dadurch wird auch die Bevölkerung in Hessen immer älter: Heute stellt die Altersgruppe 65 Jahre und älter 20 Prozent der Bevölkerung. 2060 wird der Anteil dann bei 31 Prozent liegen. Bis zum Jahr 2023 sorgt die hohe Zuwanderung aus dem Ausland noch für einen Anstieg der hessischen Einwohnerzahl auf 6,2 Millionen. Die Migration soll dann jedoch abflachen, so dass die Bevölkerungszahl langfristig zurückgeht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik