Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hessen will sich bei Abstimmung zum Doppelpass enthalten

Regierung Hessen will sich bei Abstimmung zum Doppelpass enthalten

Das schwarz-grün regierte Hessen will sich im Bundesrat bei der Abstimmung über eine großzügige Doppelpass-Regelung enthalten. Das sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) dem Nachrichtenmagazin "Spiegel".

Voriger Artikel
Tebartz-van Elst zunächst nicht bei Verabschiedung Meisners
Nächster Artikel
Grünen-Politiker gewinnt Bürgermeisterwahl in Obertshausen

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Hamburg. Die von SPD und Grünen regierten Länder Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein wollen über den Bundesrat durchsetzen, dass alle in Deutschland geborenen Kinder ausländischer Eltern zwei Pässe besitzen dürfen - auch wenn sie im Ausland aufgewachsen sind.

"Ich bin generell kein Freund der doppelten Staatsangehörigkeit", sagte Bouffier. Die gefundene Lösung sei aber praktikabel. Die große Koalition in Berlin hatte vereinbart, lediglich Migrantenkindern die doppelte Staatsbürgerschaft zu gewähren, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr