Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hessen will bundesweiten Feiertag zu 500 Jahren Reformation

Kirche Hessen will bundesweiten Feiertag zu 500 Jahren Reformation

Auch Hessen tritt für einen bundesweiten gesetzlichen Feiertag zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation 2017 ein. "Das ist ein wichtiges Datum", sagte ein Regierungssprecher der Nachrichtenagentur dpa in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Land schaltet Online-Kalkulator zum Wert von Eigenheimen frei
Nächster Artikel
In Nigeria entführter Deutscher wieder frei

2017 jährt sich der Thesenanschlag Luthers zum 500. Mal.

Quelle: Peter Endig/Archiv

Wiesbaden. Die Reformation solle in ihrer religiösen, gesellschaftlichen und politischen Bedeutung gewürdigt werden. Der Feiertag ist für den 31. Oktober 2017 geplant. An diesem Tag vor 500 Jahren hatte Martin Luther in Wittenberg an einer Kirche seine Thesen angeschlagen, dies gilt als Auslöser der Reformation.

In den ostdeutschen Bundesländern ist der Reformationstag gesetzlicher Feiertag. Für den Westen wollen das die Länder einmalig für 2017 beschließen. Für Hessen ist dies bereits geschehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr