Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Hessen will Airport-Anteile für 1,43 Millionen verkaufen

Luftverkehr Hessen will Airport-Anteile für 1,43 Millionen verkaufen

Hessen will seine Anteile am defizitären Hunsrück-Flughafen Hahn in Rheinland-Pfalz an das chinesische Unternehmen Shanghai Yiqian Trading (SYT) verkaufen. Angestrebt werde ein Verkaufspreis von 1,43 Millionen Euro, teilte das hessische Finanzministerium am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Sozialministerium will 70 Jahre Hessen mit Zeitzeugen feiern
Nächster Artikel
"Bild": Justizministerin will E-Fußfesseln für Hooligans

Das Terminal des Flughafens Hahn.

Quelle: Thomas Frey/Archiv

Wiesbaden. Der Haushaltsausschuss des hessischen Landtags hatte zuvor in nichtöffentlicher Sitzung grünes Licht für den Verkauf gegeben, nachdem das Kabinett schon am Montag zugestimmt hatte. Die Verhandlungen über den Verkauf seien noch nicht abgeschlossen, hieß es weiter.

Rheinland-Pfalz hat bereits einen Kaufvertrag über seine Anteile in Höhe von 82,5 Prozent mit dem weithin unbekannten Unternehmen SYT unterschrieben. Nach Angaben der rheinland-pfälzischen Landesregierung liegt der Kaufpreis für den Flughafen Hahn im niedrigen zweistelligen Millionenbereich. Hinter den Kulissen ist von zehn bis zwölf Millionen Euro die Rede. Hessens Anteil an dem ehemaligen Militärflughafen beträgt 17,5 Prozent.

Rheinland-Pfalz will den Flughafen auch weiterhin finanziell unterstützen. Rund 70 Millionen Euro sollen bis 2024 in verschiedenen Tranchen an den neuen Eigentümer gezahlt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr