Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hessen sieht sich beim schnellen Internet im Plan

Internet Hessen sieht sich beim schnellen Internet im Plan

Beim Ausbau des schnellen Internets kommt Hessen nach Ansicht von Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir gut voran. Alle 21 Landkreise seien inzwischen aktiv, sagte der Grünen-Politiker am Donnerstag im Landtag.

Voriger Artikel
Stichwahl entscheidet über neuen Kelkheimer Bürgermeister
Nächster Artikel
Keine Einigung im Kita-Streit: Vorerst keine neuen Streiks

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir äußert sich zum Breitbandausbau.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Land und Kommunen müssten sich beim Breitbandausbau mit Übertragungsraten von mindestens 50 Megabit (Mbit) pro Sekunde aber gemeinsam anstrengen. Hessen will bis Ende 2018 die flächendeckende Versorgung mit Hochgeschwindigkeits-Anschlüssen erreichen.

Al-Wazir verwies auf ein Bürgschaftsprogramm des Landes für entsprechende Projekte. Zudem habe die Regierung gesetzlich die Voraussetzung geschaffen, dass die Kommunen im ländlichen Raum beim Ausbau der Netze mit eigenen Firmen tätig werden könnten. SPD und Linke führten die Fortschritte vor allem auf das große Engagement der Kommunen zurück. Die Regierung lasse dagegen Perspektiven vermissen. Andere Länder seien weiter. Die FDP, die in der Vorgänger-Regierung das Wirtschaftsministerium besetzt hatte, bewertete den Ausbau vor allem als ihren Erfolg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr