Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Hessen gibt Bundesmittel für Flüchtlinge an Kommunen weiter

Flüchtlinge Hessen gibt Bundesmittel für Flüchtlinge an Kommunen weiter

Hessen gibt die Bundesmittel von 37 Millionen Euro für die Flüchtlingsversorgung vollständig an die Kommunen weiter. Mit dem Geld würden Städte und Gemeinden unmittelbar profitieren und bei ihren Aufgaben weiter entlastet, erklärte Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) am Dienstag in Wiesbaden.

Wiesbaden. Die Kommunen hatten zuvor vehement gefordert, dass ihnen die Finanzhilfe aus Berlin eins zu eins zur Verfügung gestellt wird.

Wegen der permanent steigenden Zahl der Flüchtlinge in Hessen werde die Unterbringung dieser Menschen aber auch in den kommenden Jahren eine große Kraftanstrengung erfordern, betonte der Minister. Dabei komme es nicht nur darauf an, genügend Gebäude und Liegenschaften zu finden. Die Bereitschaft der Städte und Gemeinden sei genauso entscheidend. Hessen geht von bis zu 40 000 Erstantragstellern in diesem Jahr aus. Das ist eine Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik