Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hessen fördert Integration in Kommunen mit über drei Millionen Euro

Kommunen Hessen fördert Integration in Kommunen mit über drei Millionen Euro

Die Landesregierung unterstützt die Kommunen mit einem neuen Millionenprogramm bei ihren Projekten für die Integration von Ausländern. "Integration und Zugehörigkeit kann nur vor Ort gelingen", sagte Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) am Freitag in Wiesbaden laut einer Mitteilung.

Voriger Artikel
Hessen baut die Kinderbetreuung für die Hochschulen aus
Nächster Artikel
FDP: Förderfonds muss Kommunen bei Asylbewerbern entlasten

In Hessen soll die Integration "vor Ort" gefördert werden.

Quelle: J. Wolf/Archiv

Wiesbaden. Mit dem neuen Programm WIR (Wegweisende Integrationsansätze realisieren) stelle das Land den Kommunen 3,08 Millionen Euro in diesem Jahr zur Verfügung.

Mit den Geldern werde in 27 Landkreisen und Städten jeweils eine Koordinationskraft für das WIR-Programm mit bis zu 50 000 Euro gefördert. Die restlichen Mittel aus dem Programm sollen von allen hessischen Kommunen unter anderem für Sprachförderprojekte sowie und den Einsatz von Integrationslotsen beantragt werden können.

Das Programm WIR war noch von der alten CDU/FDP-Koalition auf den Weg gebracht worden. Es schließt sich an das Landesprogramm Modellregion Integration an, das von 2009 bis 2013 in sechs Modellregionen zum Einsatz kam. Das Gesamtvolumen des Projektes betrug 4,93 Millionen Euro.

Sozialminister Grüttner sprach nun von einer konsequenten Weiterentwicklung der Integrationsförderung. Das Programm soll über 2014 hinaus laufen. Die Finanzausstattung für die nächsten Jahre steht noch nicht fest.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr