Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Hessen erwartet jetzt 58 000 Flüchtlinge

Kommunen Hessen erwartet jetzt 58 000 Flüchtlinge

Hessen rechnet mit weiter steigenden Flüchtlingszahlen. Das Land geht inzwischen von rund 58 000 schutzsuchenden Menschen in diesem Jahr aus. Das sind etwa 18 000 mehr als ursprünglich erwartet und 3000 mehr als noch Mitte August angenommen.

Wiesbaden/Frankfurt/Main. Wie eine Sprecherin des Sozialministeriums in Wiesbaden mitteilte, werde aber auch die aktuelle Prognose möglicherweise noch übertroffen. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hatte am Wochenende gesagt, er rechne mit einer Million Flüchtlinge, die in diesem Jahr nach Deutschland kommen werden. Bislang werden 800 000 erwartet.

Die Kommunen und Kreise stellt die Unterbringung der Menschen in Not vor Herausforderungen. Der Boom-Stadt Frankfurt werden nach dem bisherigen Verteilungsschlüssel mindestens 4000 Menschen aus aller Welt zugewiesen, doppelt so viele wie ursprünglich angenommen. Einige müssen bereits in einer Turnhalle unterkommen. Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld (CDU) und Planungsdezernent Olaf Cunitz (Grüne) informieren am (morgigen) Dienstag (13.00) darüber, wie die größte Stadt Hessens mehr Unterkunftsmöglichkeiten schaffen will.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik