Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Helfer warten mit Wasser am Bahnhof: nur wenige Flüchtlinge

Migration Helfer warten mit Wasser am Bahnhof: nur wenige Flüchtlinge

Ein Zug mit einer Handvoll Flüchtlingen ist am Sonntag am Frankfurter Hauptbahnhof angekommen. Etwa ein Dutzend Helfer wartete mit Wasserflaschen und Kleidung sowie Willkommensschildern auf die Menschen.

Voriger Artikel
Hunderte Flüchtlinge mit Bussen und Zügen unterwegs
Nächster Artikel
Saarland: Gewerkschaft warnt vor überlasteter Bundespolizei

Gestern waren zahlreiche Flüchtlinge angekommen, heute sind es bisher wenige.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Die Bundespolizei hatte zunächst mit bis zu 300 Ankommenden gerechnet. Der Zug, der gegen 14.20 Uhr einlief, war aus Wien über Passau nach Frankfurt gekommen.

Unter den Wartenden auf dem Bahnsteig war auch Sozialarbeiter Nael Dahab vom Caritasverband Frankfurt. Er hatte sechs Jugendliche dabei, die einst selbst als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen waren und die Ankömmlinge willkommen heißen wollten. "Die Idee ist heute spontan gekommen. Ich habe ein paar Jungs angerufen und gefragt, ob sie mitkommen wollen", sagte Dahab. "Die Resonanz war groß. Schade nur, dass es jetzt nichts zu tun gibt."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr