Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Hans-Jürgen Irmer will 2017 in Bundestag wechseln

Parteien Hans-Jürgen Irmer will 2017 in Bundestag wechseln

Der umstrittene CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer aus Wetzlar will bei der Bundestagswahl 2017 nach Berlin wechseln. Der CDU-Kreisvorstand Lahn-Dill unterstütze die Kandidatur einhellig, berichtete die "Wetzlarer Neue Zeitung" am Freitag.

Voriger Artikel
Energiebericht Hessen 2014 wird vorgestellt
Nächster Artikel
"Allianz für Wohnen": Wohnungsverbände mit gedämpften Erwartungen

Der Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer (CDU).

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wetzlar/Wiesbaden. Im Landtag in Wiesbaden sagte ein Fraktionssprecher: "Wir freuen uns für Hans-Jürgen Irmer. Mit ihm würde die Bundespolitik einen hervorragenden Bildungspolitiker erhalten." Der Oberstudienrat hat in der CDU-Fraktion lange Jahre Schulpolitik betrieben. Er gilt aber auch als Rechtsaußen der Fraktion und gerät immer wieder mit Ausfällen gegen Ausländer, den Islam oder Homosexuelle in die Kritik. Im Bundestag würde Irmer die Wetzlarer Abgeordnete Sibylle Pfeiffer ablösen. Sein Landtagsmandat bis zur Wahl 2018 würde an Frank Steinraths gehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr