Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Halbzeit für Lärmpausen-Test

Luftverkehr Halbzeit für Lärmpausen-Test

Das erste Halbjahr des Lärmpausen-Tests am Frankfurter Flughafen ist nach Angaben der Deutschen Flugsicherung (DFS) zufriedenstellend gelaufen. Bis Mitte Oktober sei das Modell in 90 Prozent der möglichen Zeiträume angewendet worden, sagte DFS-Sprecher Axel Raab der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Main-Kinzig-Kreis will Schullandheim für Flüchtlinge nutzen
Nächster Artikel
Weitere Anklage nach Blockupy-Krawallen erhoben

Minister Al-Wazir geht von einer Entlastung für 40 000 Menschen aus.

Quelle: F. Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt/Main. Bei fast 30 Prozent der Stunden vor und nach dem Nachtflugverbot habe aber Ostwind geherrscht. In dieser Zeit war der Test gar nicht möglich.

Seit Ende April werden Starts und Landungen zwischen 22.00 Uhr und 23.00 Uhr und zwischen 05.00 Uhr und 06.00 Uhr abwechselnd auf verschiedenen Bahnen gebündelt. Damit sollen Anwohner eine zusätzliche Stunde Ruhe bekommen. Der Test ist nur bei Westwind möglich. Nach einem Jahr soll es eine Bewertung geben, in die auch eine Befragung von Anwohnern einfließen soll.

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) geht davon aus, dass 40 000 Menschen vor allem im Frankfurter Süden entlastet werden. Vom Verlauf der ersten sechs Monate fühlt er sich bestätigt: "Es zeigt sich, dass beim Lärmschutz noch Potenziale zu heben sind, wenn alle Beteiligten konstruktiv zusammenarbeiten."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr