Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Grüttner: Gute gesundheitliche Versorgung von Kindern

Landtag Grüttner: Gute gesundheitliche Versorgung von Kindern

Hessens Kinder und Jugendliche sind gesundheitlich gut versorgt. Das hat Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) am Mittwoch im Wiesbadener Landtag erklärt. Ein Gebiet im Land mit einer Unterversorgung an Kinder- und Jugendmedizin gebe es nicht.

Voriger Artikel
Behörde siedelt Tiere um: Voraussetzung für Kiesabbau
Nächster Artikel
Fraport soll Bedarf für Terminal 3 noch einmal prüfen

Der hessische Sozialminister, Stefan Grüttner.

Quelle: Christoph Schmidt

Wiesbaden. Hessen reagiere auf die zu erwartende größere Zahl von Ruheständen und die geringere Kinderarztdichte in den ländlichen Regionen mit einem Programm, das für niederlassungswillige Kinderärzte unter anderem einen Investitionszuschuss vorsehe, sagte der Minister. Grundsätzlich sei aber die Kassenärztliche Vereinigung und nicht das Land für die Bedarfsplanung verantwortlich.

Die Linken-Fraktion hatte die Landesregierung in der Debatte aufgefordert, die haus- und fachärztliche Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Hessen zu sichern. Nach einer bundesweiten Erhebung sei damit zu rechnen, dass 25 Prozent der Kinderärzte in den nächsten fünf Jahren im Land in den Ruhestand gehen werden, erklärte die Abgeordnete Marjana Schott. In ländlichen Regionen müssten die Eltern zudem oft weite Entfernungen zurücklegen, um zu einem Kinderarzt zu kommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr