Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Grüne bemängeln Situation von Wanderarbeitern

Arbeitsmarkt Grüne bemängeln Situation von Wanderarbeitern

Die Grünen im Hessischen Landtag kritisieren die Arbeitsbedingungen von Wanderarbeitern. "Es darf nicht sein, dass manche Wanderarbeiter für Hungerlöhne schuften oder unter untragbaren Bedingungen hausen müssen", sagte der sozialpolitische Sprecher der Fraktion, Marcus Bocklet, am Freitag in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Islamforscherin Schröter: Böse Mails von Rechts
Nächster Artikel
Zahl minderjähriger Salafisten in Hessen nimmt zu

Marcus Bocklet, sozialpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Zwar habe die Landesregierung mit der Schaffung einer Beratungsstelle für Wanderarbeiter in Frankfurt vor Ort einiges verbessern können. Doch Bundesbehörden wie der Zoll würden die Einhaltung der Gesetze zu wenig kontrollieren.

"Leider ist seit Einführung des Mindestlohns die Anzahl der Kontrollen drastisch gesunken. Für das Baugewerbe hat sie sich sogar halbiert", beklagte Bocklet. Er forderte, dass gegen den Personalmangel bei den Behörden schnellstmöglich etwas getan werden müsse. Die Beratungsstelle des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hilft vor allem Arbeitnehmern aus Mittel- und Osteuropa dabei, Probleme mit Arbeitgebern und Behörden zu lösen. Nach Angaben eines Sprechers der Einrichtung kamen im vergangenen Jahr 1016 Personen zur Beratung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr