Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Gewerkschaft sieht Sicherheit in Gefängnissen gefährdet

Gewerkschaften Gewerkschaft sieht Sicherheit in Gefängnissen gefährdet

Die Justizmitarbeiter in den hessischen Gefängnissen fürchten um die Sicherheit im Strafvollzug. Die Vorsitzende der Gewerkschaft Strafvollzug Hessen, Birgit Kannegießer, kritisierte am Freitag unter anderem einen hohen Krankenstand unter den Beschäftigten.

Voriger Artikel
Nach Bildungsgipfel in Hessen legen Arbeitsgruppen los
Nächster Artikel
Expertin rückt auf neue Stabsstelle Fluglärm im Verkehrsministerium

Die Gewerkschaft kritisiert die Zustände in manchen Vollzügen.

Quelle: Uwe Zucchi

Butzbach. Zahlreiche Aufgaben blieben deshalb unerledigt. Kannegießer forderte Umorganisationen in den Gefängnissen. Es müsse überlegt werden, "Stationen zu schließen und Kräfte zu bündeln", sagte sie am Rande des Gewerkschaftstags in Butzbach. Der Gewerkschaft zufolge sind Gefängnismitarbeiter im Schnitt 30 Tage im Jahr krank. Die Personalkalkulation stimme nicht mehr, obwohl sämtliche Stellen besetzt seien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr