Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Getöteter Weltkriegs-Soldat nach 53 Jahren als Kanadier identifiziert

Geschichte Getöteter Weltkriegs-Soldat nach 53 Jahren als Kanadier identifiziert

Nach 53 Jahren ist ein als unbekannter deutscher, in Frankreich bestatteter Soldat mit einem DNA-Test als Kanadier identifiziert worden. Der Gefreite Lawrence Gordon starb am 13. August 1944 im Zweiten Weltkrieg während der Kämpfe um die Normandie und wurde auf einem Militärfriedhof begraben, wie der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge am Freitag in Kassel mitteilte.

Kassel. Bei der Auflösung des Friedhofes 1961 wurde er als unbekannter deutscher Soldat angesehen und zur deutschen Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes gebracht. Nachdem ein amerikanischer Journalist Recherchen angestellt hatte, veranlasste Gordons Neffe 2013 einen DNA-Test und fand seinen Verwandten.

Der Soldat, der in der US-amerikanischen Armee diente, soll nun in Kanada begraben werden. Seine Überreste sollen laut Volksbund am Dienstag (10. Juni) der Familie übergeben werden. In der Kriegsgräberstätte in Mont-de-Huisnes sind etwa 12 000 Kriegstote beigesetzt: deutsche Gefallene und Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter, KZ-Häftlinge und deutsche Zivilisten, die in französischen Internierungslagern starben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik