Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Gespanntes Warten auf Bericht zu Limburger Bischofsresidenz

Kirchen Gespanntes Warten auf Bericht zu Limburger Bischofsresidenz

Wann der mit Spannung erwartete Abschlussbericht zum "Fall Tebartz" veröffentlicht wird, ist weiter unklar. Die Deutsche Bischofskonferenz teilte am Donnerstag in Bonn erneut mit, er werde im Laufe dieses Monats erwartet.

Voriger Artikel
Bürgermeister für Langen: Stichwahl entscheidet
Nächster Artikel
FDP: Al-Wazir sorgt bei Erdverkabelung für Verunsicherung

Gilt als umstritten: Bischof Tebartz-van Elst.

Quelle: F. Erichsen/Archiv

Limburg/Bonn. Seit Oktober untersucht eine von der Bischofskonferenz eingesetzte Prüfkommission die Kostenentwicklung an dem teuren neuen Bischofssitz in Limburg. Auch eine Entscheidung über die Zukunft des umstrittenen und beurlaubten Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst wird in der Folge erwartet.

Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hatte im Oktober angekündigt, die Prüfkommission "wird ihre Arbeit zügig und sorgfältig fortsetzen, um die Kosten, die Finanzierung und die Entscheidungswege rund um die Bauprojekte auf dem Limburger Domberg zu klären".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr