Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Gericht lobt Familie des IS-Terroristen: "Sohn das Leben gerettet"

Prozesse Gericht lobt Familie des IS-Terroristen: "Sohn das Leben gerettet"

Im ersten deutschen Prozess gegen einen mutmaßlichen IS-Terroristen hat der Staatsschutzsenat die Familie des Syrien-Rückkehrers gelobt. "Sie haben mit Ihren Bemühungen, den Angeklagten von Syrien nach Deutschland zurückzuholen, ihm möglicherweise das Leben gerettet", sagte der Vorsitzende Richter Thomas Sagebiel am Freitag vor dem Oberlandesgericht Frankfurt zur Schwester des Angeklagten.

Voriger Artikel
Ben Hodges wird neuer Chef der US-Landstreitkräfte in Europa
Nächster Artikel
Umweltministerin: Güterzüge zur Lärmreduzierung notfalls ausbremsen

Es ist der erste Prozess gegen ein IS-Mitglied.

Quelle: F. v. Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Die 22-Jährige hatte am fünften Verhandlungstag im Zeugenstand gesagt, ihre Familie habe mit allen Mitteln versucht, den Bruder 2013 aus Syrien nach Deutschland zurückzuholen. Den eigentlichen Entschluss zur Rückkehr habe der inzwischen 20-Jährige aber selbst gefasst. Bei einem Kontakt über eine Webcam habe er ihr erklärt, dass er vom "Heiligen Krieg" enttäuscht sei und deshalb nach Deutschland zurückkehre. "Die Brüder dort bekämpfen sich gegenseitig", habe er gesagt.

Kreshnik B. ist wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland sowie der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat im Ausland angeklagt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr