Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Geplante Wahlkreisreform sorgt im Landtag für Streit

Landtag Geplante Wahlkreisreform sorgt im Landtag für Streit

Der geplante neue Zuschnitt der Wahlkreise für die hessische Landtagswahl hat im Parlament in Wiesbaden für Streit gesorgt. "Eine Wahlkreisreform macht man sorgfältig und gründlich, nicht im Hau-Ruck-Verfahren nach politischen Gefälligkeiten", kritisierte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Günter Rudolph, am Donnerstag.

Voriger Artikel
Kardinal Marx: Bischöfe können auch mit der AfD reden
Nächster Artikel
Hessen richtet Abschiebegefängnis in Darmstadt ein

Landtag Hessen.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Er forderte unter anderem, die neue Einteilung auf Basis aktueller Zahlen zu den Wahlberechtigten vorzunehmen. Als Grundlage für die geplante Neuordnung dienen bislang Daten mit dem Stichtag Ende 2015.

Die schwarz-grüne Koalition möchte den Zuschnitt von insgesamt 16 Wahlkreisen noch vor der anstehenden Landtagswahl im Herbst nächsten Jahres ändern. Hintergrund ist, dass einige Wahlkreise sehr viel mehr Einwohner haben als andere und deswegen die Wahl angefochten werden könnte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr