Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Freya Klier erhält Franz-Werfel-Menschenrechtspreis

Auszeichnungen Freya Klier erhält Franz-Werfel-Menschenrechtspreis

Die Filmemacherin und frühere DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier wird mit dem Franz-Werfel-Menschenrechtspreis ausgezeichnet. Die Jury würdigte damit das Schaffen Kliers, die die Auszeichnung am Sonntag (6. November) in der Frankfurter Paulskirche erhält.

Voriger Artikel
Mutmaßlicher Reichsbürger im Rheingau im Visier der Polizei
Nächster Artikel
Todesdrohungen gegen Landrat Pipa: Ermittlungen verstärkt

Freya Klier.

Quelle: Martin Schutt/Archiv

Frankfurt/Main. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre vom Zentrum gegen die Vertreibung unter seiner Vorsitzenden, der CDU-Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach, vergeben.

Neben dem Engagement Kliers für die Aufarbeitung des DDR-Unrechts würdigte die Stiftung außerdem deren Filme und Publikationen zum Schicksal deutscher Frauen und Mädchen nach Ende des Zweiten Weltkriegs in Ostdeutschland und Südosteuropa.

Die seit 2003 vergebene Jahr Auszeichnung ist benannt nach dem Schriftsteller Franz Werfel (1890-1945), der im Roman "Die 40 Tage des Musa Dagh" die Vertreibung der Armenier im Osmanischen Reich geschildert hat. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem der ungarische Schriftsteller György Konrad, die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller ("Atemschaukel") und der Osteuropa-Historiker Karl Schlögel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik