Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Freihandelsabkommen: Puttrich will Kennzeichnungspflicht

International Freihandelsabkommen: Puttrich will Kennzeichnungspflicht

Zu einem Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA sollte nach Meinung der hessischen Europaministerin Lucia Puttrich (CDU) auch eine Kennzeichnungspflicht gehören.

Voriger Artikel
Wagner: Bildungspolitik wird Erfolg von Schwarz-Grün zeigen
Nächster Artikel
RWE-Anträge für Biblis-Abbau ausgelegt: Auch im Internet zu sehen

Hessens Landwirtschaftsministerin Lucia Puttrich.

Quelle: David Ebener/Archiv

Wiesbaden. Der Verbraucher habe ein Recht zu wissen, was ein Produkt beinhalte, sagte sie dem "Wiesbadener Kurier". Auch in den USA gebe es Bedenken. "Für die Amerikaner ist beispielsweise der Verkauf von Rohmilchprodukten unvorstellbar eklig. Bei uns ist es das US-Chlorhühnchen."

Puttrich geht davon aus, dass das Abkommen bis Ende 2015 verabschiedet wird. Es sei vor allem für mittelständische Unternehmen eine Chance, sich neue Absatzmärkte zu erschließen.

Den europakritischen Wahlkampf der Schwesterpartei CSU sieht Puttrich nicht als erfolgreiche Strategie. "Die CDU macht zu Recht einen europafreundlichen Wahlkampf. Mit Skepsis kann man Menschen nicht begeistern", sagte sie. Generell müsse Europa die "großen Themen regeln, nicht die kleinen Details".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr