Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Freifahrten auch beim Schülerticket

Verkehr Freifahrten auch beim Schülerticket

Jugendliche, die derzeit ihre Fahrkarte zur Schule erstattet bekommen, sollen auch das geplante Schülerticket künftig bezahlt bekommen. "Eine Änderung des Schulgesetzes, in dem die entsprechenden Erstattungsregelungen festgelegt sind, ist nicht vorgesehen", sagte ein Sprecher des Verkehrsministeriums in Wiesbaden der Deutschen Presse-Agentur.

Wiesbaden. Anspruchsberechtigte Schüler könnten so ab dem kommenden Sommer nicht nur in der eigenen Stadt oder dem eigenen Kreis kostenlos mit Bus und Bahn fahren - sondern hessenweit.

In Hessen gibt es nach Angaben des Ministeriums rund 840 000 Schüler und Auszubildende an den allgemeinbildenden und beruflichen Schulen. Rund 360 000 dieser Schüler haben eine ÖPNV-Zeitkarte, davon bekommen 175 000 die Fahrtkosten bezahlt. Grundschüler haben einen Anspruch auf Erstattung, wenn ihre Schule weiter als zwei Kilometer entfernt ist. Bei weiterführenden Schulen liegt die Grenze bei drei Kilometern. Erstattet wird auch, wenn der Schulweg gefährlich ist.

Das Land Hessen und die drei Verkehrsverbünde RMV, NVV und VRN wollen ab dem Schuljahr 2017/18 ein landesweites Schülerticket ausgeben. Es soll nach Darstellung von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) 365 Euro im Jahr kosten. Das Land will den Verkehrsverbünden dafür rund 20 Millionen Euro pro Schuljahr zahlen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik