Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Frauen bekommen seltener Hessischen Verdienstorden

Regierung Frauen bekommen seltener Hessischen Verdienstorden

Genau 61 Männer und nur 11 Frauen haben innerhalb von sechs Jahren den Hessischen Verdienstorden erhalten. Das hat der Chef der Staatskanzlei, Axel Wintermeyer (CDU), auf eine Anfrage der SPD-Fraktion im Wiesbadener Landtag mitgeteilt.

Wiesbaden. Unter den Frauen befinden sich so bekannte Namen wie die frühere Dressurreiterin Ann Kathrin Linsenhoff aus Kronberg im Taunus, die den Orden im Dezember 2004 verliehen bekam. Wintermeyer betrachtete in seiner Antwort auf die SPD-Anfrage den Zeitraum zwischen dem 1. Januar 2011 und dem 31. Oktober 2016.

Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2010 habe Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) den Frauenanteil unter den Ordensträgerinnen bereits "erheblich gesteigert", berichtete Wintermeyer. Im betrachteten Zeitraum liege er bei 15,28 Prozent. Amtsvorgänger Roland Koch (CDU) habe zwischen 1999 und 2010 nur insgesamt zehn Frauen geehrt, Hans Eichel (SPD) zwischen 1991 und 1999 lediglich vier Frauen.

Wintermeyer rief dazu auf, verstärkt Frauen für die Auszeichnung vorzuschlagen. Mit dem Orden werden hervorragende Verdienste um das Land Hessen und seine Bevölkerung gewürdigt, unabhängig von Wohnsitz und Staatsangehörigkeit. Übergeben wird der Orden vom Hessischen Ministerpräsidenten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik