Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Frankfurter Fluglärmkommission um acht Städte erweitert

Luftverkehr Frankfurter Fluglärmkommission um acht Städte erweitert

Die Frankfurter Fluglärmkommission hat acht weitere Städte und Gemeinden in Hessen als Mitglieder aufgenommen. Künftig sind in dem Beratergremium auch Erzhausen, Gernsheim, Ginsheim-Gustavsburg, Groß-Zimmern, Maintal, Pfungstadt, Riedstadt und Roßdorf vertreten.

Voriger Artikel
CDU stellt sechs Leitlinien für Kommunalwahl vor
Nächster Artikel
Demo nach Massenschlägerei in Flüchtlingsunterkunft

Der hessische Verkehrsminister, Tarek Al-Wazir.

Quelle: Christoph Schmidt/Archiv

Frankfurt/Wiesbaden. Sie alle liegen im Lärmschutzbereich des Frankfurter Flughafens oder im Fluglärm-Indexgebiet.

Mit der Erweiterung setzt das Verkehrsministerium in Wiesbaden nach eigenen Angaben eine entsprechende Vorgabe des Bundesverwaltungsgerichts um. "Wir stärken damit die Interessen der von Fluglärm betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner rund um den Frankfurter Flughafen", sagte Wirtschafts- und Verkehrsminister (Grüne) am Montag.

Insgesamt sind damit jetzt 30 Städte und Gemeinden Mitglieder in dem Gremium. Hinzu kommen sieben Landkreise, übergangsweise auch Heusenstamm und der Rheingau-Taunus-Kreis sowie Vertreter der Luftfahrt und der Bundesvereinigung gegen Fluglärm. Die hauptsächlich vom Wirtschaftsministerium finanzierte Kommission kann Beschlüsse fassen und muss bei allen Fragen zum Fluglärm gehört werden - entscheiden darf sie aber nichts.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr