Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Frankfurter Bistro öffnet nach Attacke erneut

Kriminalität Frankfurter Bistro öffnet nach Attacke erneut

Das Bistro eines Flüchtlingsprojekts in Frankfurt soll Anfang Januar wieder eröffnet werden. Unbekannte hatten dort Anfang Dezember Teerflüssigkeit versprüht und eine Scheibe eingeschlagen, wie die Polizei damals mitteilte.

Frankfurt/Main. Die Betreiber kündigten am Samstag an, das Bistro wieder am 4. Januar öffnen zu wollen. Das "Project Shelter", dem das Bistro gehört, sprach mit Blick auf die Tat von einem rassistischen Drohschreiben, das eingegangen sei. Etwa 150 Demonstranten hatten sich nach der Tat zu einer Mahnwache am Tatort im Frankfurter Stadtteil Bornheim versammelt. Ob die Tat politisch motiviert war oder ob es sich um reine Zerstörungswut handelte, war unklar. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik