Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Frankfurt will Personalhaushalt aufstocken

Kommunen Frankfurt will Personalhaushalt aufstocken

Die Stadt Frankfurt will mehr Geld für die öffentliche Verwaltung ausgeben. Wie Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) am Donnerstag ankündigte, sollen im Doppelhaushalt 2015/16 dafür 50 Millionen Euro mehr ausgegeben werden.

Voriger Artikel
Apfel-Geschenk zum Start der Aktion "Danksekunde"
Nächster Artikel
Linke will Angela Merkel in Biblis-Ausschuss laden

Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Quelle: Roland Holschneider/Archiv

Frankfurt/Main. Das wären knapp neun Prozent mehr als derzeit. Neue Stellen werde es aber nicht geben, sagte Feldmann, "was wir hier leisten verhindert den Abbau".

Die rund 8900 der Kämmerei unterstellten Stellen kosteten - unter anderem wegen der Tariferhöhungen - immer mehr Geld. Ein Stellenabbau sei nicht zu verantworten, weil die Bevölkerung Frankfurts wachse und immer neue Aufgaben in der Verwaltung dazukämen. An diesem Freitag will der Magistrat über den Haushaltsentwurf abstimmen, nächsten Donnerstag soll die Stadtverordnetenversammlung darüber beraten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr