Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Fortgang von Jahns-Prozess unklar: Ex-EBS-Chef weiter in Klinik

Prozesse Fortgang von Jahns-Prozess unklar: Ex-EBS-Chef weiter in Klinik

Im Verfahren gegen den früheren EBS-Präsidenten Christopher Jahns ist der Fortgang des Prozesses unklar. Der wegen Untreue angeklagte Ex-Chef der European Business School befindet sich aufgrund von Herzproblemen weiter in einer Fachklinik.

Wiesbaden. Der 44-Jährige sei nach einem ärztlichen Gutachten des Wiesbadener St.-Josefs-Hospitals derzeit nicht verhandlungsfähig, sagte Jahns-Sprecher Dirk Metz am Mittwoch.

Jahns' Verteidiger haben wegen des Gesundheitszustands des Angeklagten die Einstellung des Verfahrens beantragt. Der seit 16 Monaten andauernde Prozess soll am 1. September fortgesetzt werden. Wegen der Behandlung von Jahns sei der Termin aber noch offen, sagte eine Gerichtssprecherin in Wiesbaden. Der jüngste Verhandlungstermin am 30. Juli war bereits ausgefallen.

Die Anklage wirft Jahns vor, er habe EBS-Gelder der früheren Schweizer Beratungsfirma BrainNet zugeschanzt. An dem Unternehmen war der Ex-Präsident beteiligt.

Zu der von der Verteidigung beantragten Einstellung des Verfahrens haben sich Anklage und Gericht noch nicht näher geäußert. Die Staatsanwaltschaft werde dazu beim nächsten Gerichtstermin Stellung nehmen, sagte der Sprecher der Behörde, Klaus Schulte, am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik