Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Forscher bekommen 14 Millionen Euro aus Loewe-Fördertopf

Hochschulen Forscher bekommen 14 Millionen Euro aus Loewe-Fördertopf

In das hessische Loewe-Förderprogramm für wissenschaftliche Forschung fließen ab Januar 2016 weitere 14 Millionen Euro. Wie das Wissenschaftsministerium am Montag in Wiesbaden mitteilte, könnten noch mal zehn Millionen Euro hinzukommen - je nach Erfolg der Projekte.

Wiesbaden. Loewe steht für Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz. Sie ist für Projekte gedacht, bei denen Hochschulen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen wie etwa einem Max-Planck-Institut kooperieren. Zwischen 2008 bis 2014 stellte die Landesregierung insgesamt 520 Millionen Euro bereit.

Von der neuen Finanzspritze profitiert unter anderem das Marburger Loewe-Zentrum Synmikro, bei dem Wissenschaftler den Einsatz von Mikroorganismen etwa in der Medizin oder als Kraftstofflieferant ergründen. In das Frankfurter Loewe-Zentrum Safe fließen rund fünf Millionen Euro, um Fragen rund um globale Finanzmärkte zu klären.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik