Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Flüchtlingshilfe wird fester Posten in Landeskirchenetat

Kirche Flüchtlingshilfe wird fester Posten in Landeskirchenetat

Die Evangelische Kirche im Rheinland will die Zuschüsse für Flüchtlingshilfe künftig als festen Posten in den Haushalt einstellen. Im Etat 2017 seien bereits rund 1,3 Millionen Euro dafür eingeplant, sagte Kirchenfinanzchef Bernd Baucks am Donnerstag am Rande der Landessynode in Bad Neuenahr. Bisher wurde das Geld für Flüchtlinge immer außerplanmäßig bereitgestellt.

Bad Neuenahr. Die zweitgrößte evangelische Landeskirche steuert nach Angaben von Baucks dieses Jahr erstmals seit langem auf einen ausgeglichenen Haushalt oder sogar einen Überschuss zu. Bei den seit Jahren trotz Mitgliederschwundes steigenden Kirchensteuereinnahmen sieht Baucks den "Scheitelpunkt" aber erreicht. Er gehe davon aus, dass die Steuereinnahmen künftig wie auch die Mitgliederzahl sinken werden. Für dieses Jahr rechnet die rheinische Kirche noch mit 717 Millionen Euro Kirchensteuer - etwa so viel wie 2016.

Das Gebiet der Kirche erstreckt sich über Teile von Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik