Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlinge: Bouffier will 300 Millionen Euro vom Bund

Migration Flüchtlinge: Bouffier will 300 Millionen Euro vom Bund

Hessens Landesregierung fordert eine dauerhafte finanzielle Förderung des Bundes für die Aufnahme von Flüchtlingen. "Mit Einmalprojekten ist es nicht getan", sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Montag in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Neonazi-Wachmann in Flüchtlingsheim
Nächster Artikel
Datenschutzbeauftragter legt Bericht für 2014 vor

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU).

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Die Unterstützung aus Berlin dürfe nicht nur für eine Haushaltsperiode gelten, sondern müsse langfristig und strukturell sein. Von den drei Milliarden Euro, die die Bundesregierung Ländern und Kommunen zur Verfügung stellen will, sollten 300 Millionen Euro nach Hessen fließen. Werde bei der Verteilung der Mittel danach gegangen, wie viele Flüchtlinge das Land aufgenommen hat, dann sei ein Zehntel der Summe aus dem Maßnahmenpaket der Bundesregierung angemessen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr