Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Feldmann soll für Wiederwahl nominiert werden

Wahlen Feldmann soll für Wiederwahl nominiert werden

Die SPD will Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann am 10. November zur Wiederwahl nominieren. Dies sagte am Dienstag SPD-Kreisgeschäftsführer Andreas Heusinger von Waldegge der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage.

Voriger Artikel
Bundesgericht vertagt Entscheidung zu Staudinger-Kraftwerk
Nächster Artikel
AfD-Kandidat Glaser im ersten Wahlgang durchgefallen

Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. Derzeit verschicke man die Einladungen zum Parteitag. Die Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt findet am 25. Februar statt. Feldmanns erneute Kandidatur galt als sicher, obwohl sich der 59-Jährige öffentlich bisher nicht konkret dazu geäußert hat.

Die CDU hat bereits im Frühjahr die frühere Finanzstaatssekretärin Bernadette Weyland als Kandidatin nominiert. Die 59-Jährige startete Ende September offiziell ihren Wahlkampf. Die Grünen-Kandidatin Nargess Eskandari-Grünberg begann ihre Kampagne Anfang dieser Woche. Für die Linke tritt in Frankfurt deren Fraktionschefin im hessischen Landtag, Janine Wissler, an.

Im Stadtparlament haben CDU und SPD jeweils 22 Mandate, die Grünen folgen mit 14 Sitzen. Die drei Parteien regieren in einer Koalition die Stadt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr