Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Fahrgastrekord beim öffentlichen Verkehr in Frankfurt

Verkehr Fahrgastrekord beim öffentlichen Verkehr in Frankfurt

Fahrgastrekord in Frankfurts öffentlichem Nahverkehr: Mit knapp 215 Millionen Fahrten gab es bei der städtischen Nahverkehrsgesellschaft traffiQ 2014 einen neuen Höchststand, wie das Presse- und Informationsamt (PIA) am Mittwoch berichtete.

Voriger Artikel
SPD: Merkel mit Bouffiers Biblis-Aussagen konfrontieren
Nächster Artikel
Mehr Organspender, aber nicht mehr Organe bis Oktober

Gleise vor Frankfurt.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. traffiQ betreibt U-Bahnen und Straßenbahnen sowie Busse, aber keine S-Bahnen.

Trotz 252 Millionen Euro Fahrgeld-Einnahmen und einem städtischen Zuschuss von 21,2 Millionen Euro bleibe die Finanzsituation "schwierig", sagte Geschäftsführer Hans-Jörg von Berlepsch bei der Vorlage des Geschäftsberichts. Erhalt und Ausbau der Infrastruktur würden teurer, die Löhne für die Fahrer stiegen.

Zudem werde es immer schwerer, ausreichend qualifiziertes Personal zu finden. Steigende Fahrgastzahlen zeigten aber mehr als deutlich, dass der öffentliche Nahverkehr weiter ausgebaut werden müsse. Der Jahresfehlbetrag von traffiQ lag 2014 bei knapp neun Millionen Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr