Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
FDP will offizielle Hymne für Hessen: Wettbewerb gefordert

Politik FDP will offizielle Hymne für Hessen: Wettbewerb gefordert

"Erbarme, die Hesse komme!". Das Bundesland, das in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen feiert, hat bereits eine inoffizielle Hymne. Nach dem Willen der FDP soll sich das nun ändern.

Voriger Artikel
Finanzausgleich: Hessen spart 500 Millionen Euro im Jahr
Nächster Artikel
CDU-Basis diskutiert über Europa

Die Schönheit Hessens -wird zum Beispiel im «Hessenlied» besungen.

Quelle: Swen Pförtner/dpa

Wiesbaden. Hessen feiert 70. Geburtstag - und sollte nach Ansicht der FDP endlich auch eine offizielle Hymne bekommen. "Zur Identität eines Landes gehören nun einmal eine Fahne und eine Hymne", sagte der frühere Justizminister und FDP-Obmann in der Enquetekommission Verfassung, Jörg-Uwe Hahn, der "Frankfurter Rundschau" (Freitag). Denkbar sei ein Wettbewerb des Landtags zur Kür eines geeigneten Liedes.

Die FDP machte am Freitag in der Kommission einen entsprechenden Vorschlag, wie die Fraktion mitteilte. Gerade in Zeiten eines Umbruchs seien Symbole wichtig, "auf die man sich als Gesellschaft verständigt", sagte Hahn. Er schlägt vor, in den Artikel 66 der Landesverfassung zu schreiben: "Das Land Hessen gibt sich eine Hymne. Das Nähere wird durch Gesetz geregelt."

Hessen hat bereits eine inoffizielle Hymne aus der Feder der Rodgau Monotones: "Erbarme, die Hesse komme". Dass diese nie von der Politik anerkannt wurde, hatte der frühere Frontmann Henni Nachtsheim erst diese Woche in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur beklagt.

Auf der Internetseite des Landes ist zudem das rund 100 Jahre alte "Hessenlied" verlinkt. Anfang der 1950er Jahre sei es zur Landeshymne geworden, heißt es dort. Abrufbar ist auf der Seite sogar eine Version mit dem Chor der Hessischen Staatskanzlei. Das Lied beginnt mit den Worten "Ich kenne ein Land, so reich und so schön, voll goldener Ähren und Felder", im Refrain wird Hessen als "herrliches Land" im Herzen Deutschlands besungen.

Die CDU-Fraktion verwies in einer Reaktion auf den Vorschlag der FDP auch prompt auf das "Hessenlied", das sich fest etabliert habe. Ein Ideenwettbewerb sei deshalb nicht erforderlich. Reden lasse sich aber darüber, dieses Lied als offizielle Hymne in die Verfassung aufzunehmen, erklärte der Abgeordnete Christian Heinz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr