Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
FDP will Geld im Bildungsbereich halten

Bildung FDP will Geld im Bildungsbereich halten

Die hessische FDP will, dass freiwerdende Bafög-Mittel gleichmäßig auf Schulen und Hochschulen verteilt werden. Nach Angaben der FDP-Fraktion vom Dienstag in Wiesbaden spart Hessen knapp 80 Millionen Euro jährlich, weil der Bund die Ausbildungsförderung komplett übernimmt.

Voriger Artikel
Beirat: Diskriminierung macht Jugendliche anfällig
Nächster Artikel
40. Prozesstag gegen Ex-EBS-Präsident Jahns: kein Ende absehbar

Die Abgeordnete Nicola Beer (FDP).

Quelle: Arno Burgi/Archiv

Wiesbaden. Die Hälfte der Summe solle den Hochschulen zugutekommen, die immer mehr Studenten aufnehmen müssen, sagte die Abgeordnete Nicola Beer.

Die andere Hälfte solle für den Ausbau von Ganztagsschulen und bessere Lehrerausbildung verwendet werden, ergänzte ihr Kollege Wolfgang Greilich. Den FDP-Vorstellungen nach soll das Geld zusätzlich in die Bildung gesteckt werden und nicht gegen Einsparungen verrechnet werden. Die Koalition aus CDU und Grüne will am (morgigen) Mittwoch mitteilen, wie die freiwerdenden Bafög-Mittel verwendet werden sollen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr