Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Experten kritisieren geplante Änderungen am Schulgesetz

Landtag Experten kritisieren geplante Änderungen am Schulgesetz

Die erste Expertenanhörung im Landtag der neuen Wahlperiode beschäftigt sich heute mit Änderungen am Schulgesetz. CDU und Grüne wollen es ermöglichen, dass auch laufende fünfte, sechste und siebte Gymnasialklassen zum Abitur nach 13 Jahren (G9) zurückkehren.

Wiesbaden. Aus Sicht der Regierungskoalition geht es um den Elternwillen. Die vielfältige Wahlmöglichkeit trage zum Frieden an den Schulen bei. Kritiker bemängeln, dass der Streit über G8 oder G9 in jede einzelne Klasse hineingetragen wird. Das Verfahren sei wenig hilfreich und bringe "Verwerfungen vor Ort", heißt es in den schriftlichen Stellungnahmen der Lehrerverbände.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik