Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Experte: Bischöfe haben ein Personalproblem

Kirchen Experte: Bischöfe haben ein Personalproblem

Die katholische Kirche in Deutschland hat nach Einschätzung des Kirchenrechtlers Thomas Schüller auch an ihrer Spitze ein Personalproblem. Aus diesem Grund gebe es für die anstehende Wahl eines neuen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz auch keinen klaren Favoriten, sagte der Professor am Institut für Kanonisches Recht der Universität Münster der Nachrichtenagentur dpa.

Voriger Artikel
Grünen-Politiker gewinnt Bürgermeisterwahl in Obertshausen
Nächster Artikel
Tausende minderjährige Flüchtlinge in Deutschland

Hat die katholische Kirche ein Personalproblem?

Quelle: M. Gambarini/Archiv

Münster. "Das Rennen ist so offen wie noch nie. Die Generation der durch das Konzil geprägten Bischöfe hört auf. Und in der Spitze zeigt sich das gleiche wie bei den Priestern", meinte Schüller. "Die katholische Kirche hat ein Personalproblem."

Die Bischöfe und Weihbischöfe kommen am Montagnachmittag zu ihrer viertägigen Frühjahrsvollversammlung in Münster zusammen. Am Mittwoch bestimmen sie einen neuen Vorsitzenden als Nachfolger von Freiburgs Erzbischof Robert Zollitsch. Nach Schüllers Meinung haben der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode und Erzbischof Ludwig Schick aus Bamberg die besten Chancen. Eine zweite Personalie ist fast ebenso prominent: Noch immer ist unklar, ob der Limburger Skandalbischof Franz-PeterTebartz-van Elst in Münster öffentlich auftritt

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr