Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Ex-RWE-Chef und hohe Beamte im Biblis-Untersuchungsausschuss

Landtag Ex-RWE-Chef und hohe Beamte im Biblis-Untersuchungsausschuss

Der ehemalige Vorstandschef des Energiekonzerns RWE, Jürgen Großmann, wird heute als Zeuge im Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags zur Aufarbeitung der fehlerhaften Stilllegung des AKW Biblis im Jahr 2011 vernommen.

Voriger Artikel
Politik und Opernball: Bouffier besucht Wien
Nächster Artikel
Zeuge: Bund hat Ländern keine Weisung zur AKW-Abschaltung gegeben

Der Untersuchungsausschuss lädt erneut Zeugen.

Quelle: Thomas Muncke/Archiv

Wiesbaden. Neben dem damaligen Top-Manager des Biblis-Betreibers sollen auch der ehemalige Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Jürgen Becker, sowie Ex-Abteilungsleiter Gerald Hennenhöfer in Wiesbaden aussagen.

RWE hat das Land Hessen und den Bund wegen der fehlerhaften Biblis-Stilllegung auf Schadenersatz in Höhe von 235 Millionen Euro verklagt. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) wirft die Opposition im hessischen Landtag vor, durch einen Briefwechsel mit Großmann dem Energiekonzern eine Grundlage für seine Klage gegeben zu haben. Nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima standen die ältesten deutschen Kernkraftwerke erst für drei Monate still. Dann beschloss die Bundesregierung einen endgültigen Atomausstieg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr