Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Ex-Ministerin Kristina Schröder zum zweiten Mal Mutter

Parteien Ex-Ministerin Kristina Schröder zum zweiten Mal Mutter

Die ehemalige Bundesfamilienministerin Kristina Schröder ist am Montag zum zweiten Mal Mutter geworden. "Wir bedanken uns für die Glückwünsche zur #Geburt unserer zweiten Tochter Mathilde Luise, die heute morgen im Virchow-Klinikum zur Welt kam", schrieb die 36-jährige CDU-Politikerin im Kurznachrichtendienst Twitter.

Voriger Artikel
SPD-Fraktion will Landesschulamt abschaffen
Nächster Artikel
Justiz prüft Ermittlungen wegen Salafisten-Übergriffs in Frankfurt

Kristina Schröder ist zum zweiten Mal Mutter geworden.

Quelle: M. Kappeler/Archiv

Berlin/Wiesbaden. Mutter und Kind seien dem Vernehmen nach wohlauf, berichtete der "Wiesbadener Kurier".

Schröder hatte 2011 als erste Bundesministerin ein Kind bekommen. Ihr Mann ist Ole Schröder (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Innenministerium. Vor der Bundestagswahl 2013 hatte die Ministerin ihren Rückzug angekündigt, weil sie sich mehr um Tochter Lotte kümmern wolle. Das Mandat im Bundestag behielt die gebürtige Wiesbadenerin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr