Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Ex-Bürgermeister von Bad Salzschlirf vor Gericht

Kriminalität Ex-Bürgermeister von Bad Salzschlirf vor Gericht

Der ehemalige Bürgermeister von Bad Salzschlirf (Kreis Fulda) muss sich demnächst wegen des Verdachts der Untreue und Insolvenzverschleppung vor Gericht verantworten.

Voriger Artikel
Bouffier: AfD ist "für jeden aufrechten Demokraten unwählbar"
Nächster Artikel
Kita-Betreuung: In Frankfurt am höchsten

Armin Faber, der ehemalige Bürgermeister von Bad Salzschlirf.

Quelle: Volker Nies/Archiv

Bad Salzschlirf/Fulda. Der Prozess gegen Armin Faber beginnt am 23. Februar am Landgericht Fulda. Bis Mitte März seien bereits drei Folgetermine vorgesehen, berichtete das Gericht am Dienstag. Die Gemeindevertreter des osthessischen Kurorts hatten Faber im Februar 2012 zum Rücktritt gedrängt.

Die Anklage wirft dem früheren Freie-Wähler-Politiker Untreue und Insolvenzverschleppung beim Umgang mit dem Hotel Badehof vor, das der Familie Faber zu einem großen Teil gehörte. In der Anklage wird Faber vorgeworfen, er habe Steuern und Abgaben, die der Badehof der Gemeinde schuldete, nicht eingetrieben. In Verbindung mit dem Badehof wird ihm auch Insolvenzverschleppung vorgeworfen.

Die Ermittlungen gegen den damaligen Rathauschef hatten im Januar 2012 begonnen. Im August 2013 erhob die Staatsanwaltschaft Fulda Anklage. Die Gemeinde hatte bei Gericht mehrfach auf eine Eröffnung des Verfahrens gedrängt. Sie macht auch Schadenersatzansprüche geltend. Faber beteuerte mehrfach, er fühle sich "absolut unschuldig". Er hatte den Kurort knapp zehn Jahre lang geführt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr