Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Erzbischof: Familiennachzug fördert Flüchtlingsintegration

Kirche Erzbischof: Familiennachzug fördert Flüchtlingsintegration

Um Flüchtlinge in Deutschland besser integrieren zu können, sollte ihnen nach Ansicht des Hamburger Erzbischofs Stefan Heße der Familiennachzug erleichtert werden.

Voriger Artikel
AfD-Hochburg Fulda: Brand sieht keine Sonderstellung
Nächster Artikel
Bouffier: Bei "Jamaika" ist Union der Bestimmer

Stefan Heße, Erzbischof von Hamburg.

Quelle: Daniel Karmann/Archiv

Fulda. "Menschen leben sich nun einmal viel besser in einer neuen Umgebung ein, wenn sie die nahen Familienangehörigen bei sich haben und nicht ständig um deren Wohlergehen in fernen Bürgerkriegsgebieten bangen müssen", sagte Heße der Deutschen Presse-Agentur. Familiennachzug diene der Integration. Deswegen sei "manches gewonnen, wenn Deutschland von seiner sehr restriktiven Haltung gegenüber dem Familiennachzug abrückte".

Heße ist Vorsitzender der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) und Sonderbeauftragter für Flüchtlingsfragen. Die DBK hält bis Donnerstag ihre Herbstvollversammlung in Fulda ab.

Zum gesellschaftlichen Klima sagte Heße: "Die Menschen in Deutschland erleben den Zuzug der vielen Flüchtlinge und Migranten sehr unterschiedlich." Er beobachtet eine "Schützengraben-Mentalität".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr