Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Erste Flüchtlingsunterkünfte geschlossen

Migration Erste Flüchtlingsunterkünfte geschlossen

Hessens Landesregierung hat mit der angekündigten Schließung von Flüchtlingsunterkünften begonnen. Drei der 23 betroffenen Standorte seien bereits geräumt worden, teilte eine Sprecherin des Sozialministeriums am Montag in Wiesbaden mit.

Voriger Artikel
Kasse: Not-Kaiserschnitte nehmen zu
Nächster Artikel
Warnstreiks an Flughäfen: Zusätzliche Streikregeln verlangt

Das umstrittene Flüchtlingsheim in Fuldatal soll bald schließen.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Wiesbaden. Weitere Unterkünfte würden nach und nach geschlossen.

Von den ursprünglich 62 Flüchtlingsunterkünften des Landes sollen wegen der sinkenden Zahl von Asylsuchenden künftig nur noch 19 Standorte mit rund 20 000 Plätzen zur Verfügung stehen. Zusätzlich soll es eine Reserve von 20 Standorten mit rund 15 000 Plätzen geben, die bei Bedarf aktiviert werden können. Derzeit befinden sich laut Ministerium noch 11 615 Menschen in Hessens Erstaufnahmeeinrichtungen und deren Außenstellen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr