Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Ermittlung gegen Eschborner Bürgermeister

Kommunen Ermittlung gegen Eschborner Bürgermeister

Nach einem Disziplinarverfahren läuft nun auch ein Strafverfahren gegen den Eschborner Bürgermeister Mathias Geiger (FDP). Der Staatsanwaltschaft Frankfurt liege nun die erforderliche Strafverfolgungsermächtigung der Landesregierung vor, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Nadja Niesen, und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung vom Freitag.

Voriger Artikel
Weitere Zelte für Flüchtlinge: Entlastung fürs Wochenende
Nächster Artikel
Al-Wazir äussert sich zum Energieverbrauch

Mathias Geiger (FDP), Bürgermeister der Stadt Eschborn.

Quelle: Wolfgang Minich/Archiv

Eschborn. Ermittelt wird wegen Geheimnisverrats. Geiger soll im Rathaus der Gemeinde, in der viele große Unternehmen wie die Deutsche Börse ansässig sind, heimlich illegal Unterlagen abfotografiert haben. Geiger hat das Fotografieren Anfang des Jahres zugegeben. Seinem Anwalt zufolge wollte er damit überprüfen, ob bei seinem Amtsvorgänger alles mit rechten Dingen zuging.

Der Landrat des Main-Taunus-Kreises, Michael Cyriax (CDU), hatte ein Disziplinarverfahren eingeleitet. CDU und Grüne in der 21 000-Einwohner-Gemeinde forderten Geigers Rücktritt. Der Sprecher der Stadt Eschborn kommentierte den Bericht mit den Worten, es gebe "faktisch nichts Neues": Das Ermittlungsverfahren laufe "seit Monaten", bis zu einem Urteil gelte die Unschuldsvermutung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr