Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Entscheidung über nordhessischen Regionalplan Energie in zwei Wochen

Energie Entscheidung über nordhessischen Regionalplan Energie in zwei Wochen

Am 17. November entscheidet die Regionalversammlung Nord- und Osthessen neu darüber, wo künftig Windkraftanlagen gebaut werden dürfen. Nach der Auslegung des ersten Entwurfs des Teilregionalplans Energie hatte es rund 15 000 Einwendungen dagegen gegeben.

Voriger Artikel
SPD-Fraktion kritisiert Haushalt von Schwarz-Grün
Nächster Artikel
Landtag rügt Irmer - Schwarz-Grün enthält sich der Stimme

Gegen den Planungsentwurf gab es rund 15 000 Einwände.

Quelle: J. Büttner/Archiv

Kassel. Von den 16 600 Hektar hätten rund 9000 Hektar Änderungen erfahren, sagte am Dienstag der Vorsitzende der Regionalversammlung, Horst Hannich, in Kassel. Viele der Vorschläge seien in den neuen Plan eingearbeitet worden.

"Wir bleiben jetzt 1000 Meter von Siedlungen weg. Das hat die Akzeptanz erhöht", betonte Lothar Seeger (SPD) von der Regionalversammlung. 2,2 Prozent der Fläche des Regierungsbezirks Kassel sind als Vorranggebiete für Windenergie ausgewiesen. Der Landesentwicklungsplan sieht 2,0 Prozent vor.

Im Februar 2015 soll der Plan erneut öffentlich ausgelegt werden, dann können Bürger und Kommunen wieder Einwände erheben. Im Herbst 2015 soll der Plan dann endgültig beschlossen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr