Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Eli Lilly schließt Werk mit 225 Mitarbeitern

Schock in Gießen Eli Lilly schließt Werk mit 225 Mitarbeitern

Das Aus für die Gießener Niederlassung des amerikanischen Pharmaunternehmens Eli Lilly hat in der mittelhessischen Stadt Bestürzung ausgelöst.

Gießen. „Das ist ein Schlag für die Mitarbeiter und deren Familien, aber auch für die Infrastruktur am Standort Gießen“, sagte Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz (SPD) gestern. Die für 2014 geplante Schließung des Werkes war am Mittwoch bekanntgeworden. Von der Entscheidung sind dem Unternehmen zufolge rund 225 Mitarbeiter betroffen.

Eli Lilly will eigenen Angaben zufolge mit dem Betriebsrat nach einer sozialverträglichen Lösung für die Beschäftigten suchen. Die Stadt will in den kommenden Tagen Gespräche mit der Geschäftsführung und dem Betriebsrat führen. In der Gießener Niederlassung des Konzerns werden unter anderem Arzneimittel und Produkte wie Spritzen verpackt. (dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik