Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Elf Prozent der Agrarbetriebe in Hessen arbeiten ökologisch

Agrar Elf Prozent der Agrarbetriebe in Hessen arbeiten ökologisch

In Hessen wirtschaften elf Prozent aller landwirtschaftlichen Betriebe nach rein ökologischen Kriterien. Ende vergangenen Jahres gab es 1747 Bio-Betriebe, wie das Agrarministerium in Wiesbaden auf eine Große Anfrage der FDP-Fraktion mitteilte.

Voriger Artikel
Aktion vor Staatskanzlei: Attac fordert Gemeinnützigkeit
Nächster Artikel
1,2 Millionen Hessen über 65 Jahre alt

Hessens Agrarministerin Priska Hinz (Grüne).

Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv

Wiesbaden. Davon sind 670 Betriebe unter dem Dach der Vereinigung Ökologischer Landbau organisiert.

Flächenmäßig werden in Hessen derzeit knapp 88 000 Hektar ökologisch bewirtschaftet, davon sind rund 28 000 Hektar Ackerland und knapp 60 000 Hektar Grünland. In diesem Segment liegt der Bio-Anteil an der Gesamtfläche bei mehr als 18 Prozent, beim Ackerbau aber nur bei 5,4 Prozent.

Agrarministerin Priska Hinz (Grüne) hat vor einem Jahr einen Aktionsplan zur Förderung des Öko-Landbaus vorgestellt. Mit dem Plan soll auch die regionale Vermarktung von Bioprodukten verbessert werden. An diesem Freitag (3.7.) will Hinz in Wiesbaden eine erste Bilanz ziehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr