Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Einheitsfeier endet friedlich

Geschichte Einheitsfeier endet friedlich

Festakt für Politiker, Feuerwerk fürs Volk: 1,4 Millionen Menschen feiern in Frankfurt bei der zentralen Jubiläumsfeier die Deutsche Wiedervereinigung vor 25 Jahren. Gastgeber Bouffier ist zufrieden.

Voriger Artikel
Hessen bereitet sich auf bis zu 2000 neue Flüchtlinge vor
Nächster Artikel
Hessen: Reaktivierung pensionierter Lehrern bleibt Option

Gastgeber Volker Bouffier (CDU) ist zufrieden.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Die Feiern zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit in Frankfurt sind friedlich zu Ende gegangen. Am Abend und in der Nacht habe es keine besonderen Vorfälle gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.

Von Freitag bis Sonntag hatten mehr als 1,4 Millionen Menschen in der Mainmetropole die Wiedervereinigung gefeiert. Während die Spitzen der Politik mit geladenen Gästen in der Alten Oper einen Festakt zelebrierten, gab es in der Innenstadt für die Bürger insgesamt mehr als 300 Veranstaltungen und Konzerte. Gegen das Einheitsfest mit dem Motto "Grenzen überwinden" gab es auch Proteste linker Gruppen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr