Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Einen Monat nach vereiteltem Terror-Anschlag noch keine neue Spur

Terrorismus Einen Monat nach vereiteltem Terror-Anschlag noch keine neue Spur

Einen Monat nach dem Bombenfund bei einem mutmaßlichen Islamistenpaar in Oberursel gibt es nach Angaben der Ermittler noch keine neuen Erkenntnisse. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt leite weiterhin die Ermittlungen, die Bundesanwaltschaft habe nicht übernommen, sagte eine Sprecherin der Frankfurter Behörde.

Frankfurt/Oberursel. Das Ehepaar war in der Nacht zum 30. April in seiner Wohnung festgenommen worden. Mit dem Zugriff wurde möglicherweise ein Anschlag auf das für den 1. Mai geplante Radrennen rund um Frankfurt verhindert. Die Veranstaltung wurde sicherheitshalber abgesagt. Der 35-jährige Deutschtürke und seine 34 Jahre alte türkische Ehefrau sitzen seither unter Terrorverdacht in Untersuchungshaft.

In ihrer Wohnung fand die Polizei eine mit Nägeln gefüllte Rohrbombe, Waffen, Munition und Chemikalien. Auch 24 000 Euro wurden sichergestellt, obwohl die Familie mit zwei Kindern von Hartz-IV lebte. Die Polizei war dem Paar auf die Spur gekommen, weil es Ende März unter falschem Namen in einem Frankfurter Baumarkt Wasserstoffperoxid gekauft hatte. Die Chemikalie kann zum Bombenbau verwendet werden, der Kauf größerer Mengen ist meldepflichtig. Der Mann war der Polizei vor 2009 wegen verschiedener Delikte bereits bekannt. Der Verfassungsschutz hatte ihn aber nicht auf dem Schirm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik