Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
EKHN-Präsident spricht zur Lage in Kirche und Gesellschaft

Kirche EKHN-Präsident spricht zur Lage in Kirche und Gesellschaft

Auf der Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) steht heute der Bericht des Kirchenpräsidenten Volker Jung zur Lage in Kirche und Gesellschaft im Mittelpunkt.

Voriger Artikel
Anteil von Ausländern in Frankfurt wächst weiter
Nächster Artikel
Mehrere Tausend Besucher zum Bonifatiusfest erwartet

Volker Jung, Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Dazu wird Jung um 13.30 Uhr auf einer Pressekonferenz Rede und Antwort stehen.

Die zwölfte Synode mit 140 Delegierten trifft sich bis Samstag zur konstituierenden Sitzung in Frankfurt. Am Donnerstag wurde Ulrich Oelschläger als Präses der Synode wiedergewählt. Der pensionierte Studiendirektor aus Worms steht seit Mai 2010 an der Spitze des Kirchenparlaments.

Zur EKHN mit 1,7 Millionen evangelischen Christen gehören das Rhein-Main-Gebiet, Süd- und Mittelhessen sowie Teile von Rheinland-Pfalz. Zwei Mal im Jahr tagt die Synode. Das Gremium erlässt Gesetze, besetzt durch Wahl die wichtigsten Leitungsämter und beschließt den Haushalt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr