Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regen

Navigation:
EKHN-Jugendkirchentag soll Jugendliche für Kirche begeistern

Kirche EKHN-Jugendkirchentag soll Jugendliche für Kirche begeistern

Gottesdienste, Workshops, Lesungen: Für die Jugend der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wird Darmstadt für vier Tage zum Treffpunkt. Zum 7. Jugendkirchentag werden am verlängerten Fronleichnam-Wochenende vom 19. bis 22. Juni mehr als 4000 Jugendliche erwartet.

Voriger Artikel
Expertin fordert Nachbesserungen an geplantem Waldgesetz
Nächster Artikel
Getöteter Weltkriegs-Soldat nach 53 Jahren als Kanadier identifiziert

Eine Kirche.

Quelle: Jens Wolf/Archiv

Darmstadt. "Das ist eine in dieser Form einzigartige Veranstaltung der evangelischen Kirche in Deutschland", sagte EKHN-Kirchenpräsident Volker Jung am Donnerstag bei der Vorstellung des Programms.

Unter dem Motto "g(o)od days & nights" sind fast 300 Veranstaltungen geplant. Vier Themenbereiche an verschiedenen Stellen gibt es: "Ich und die Welt, "Ich und Andere", "Ich und Gott", "Ich und Ich".

"Junge Leute sollen sich mit Fragen des Glaubens und der Gesellschaft auseinandersetzen", sagte Jung. "Es ist nicht mehr selbstverständlich, dass religiöse Fragen in einer Familie eine Rolle spielen. Der Jugendkirchentag ist eine Einladung zum Glauben."

Für Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch geht es "um die Frage nach der Verantwortung der jungen Christen in unserer Zeit". Der Grünen-Politiker forderte: "Wir brauchen die Wertorientierung der großen Kirchen."

Neben Partys, Konzerten und Bibelarbeit werden auch Umweltfragen diskutiert, etwa Ökologie und Nachhaltigkeit. "Es gibt also junge Leute in der Kirche, die sagen: Wenn wir über den Glauben reden, muss es Konsequenzen für das Leben haben", sagte Jung.

Den EKHN-Jugendkirchentag gibt es alle zwei Jahre. Die Kosten sind auf 320 000 Euro veranschlagt, nur ein kleinerer Teil wird mit dem Eintritt gedeckt. Das Gebiet der EKHN erstreckt sich auch auf einen Teil von Rheinland-Pfalz.

Unter www.good-days.de kann kostenlos eine App mit allen Veranstaltungen runtergeladen werden. Anmeldungen sind gewünscht, damit Übernachtungen in Schulen geplant und die Teilnehmer rechtzeitig bezahlen können. Die Dauerkarte kostet 49 Euro. Kurzentschlossene sind den Angaben zufolge aber auch direkt in Darmstadt willkommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr