Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
EBS erreicht "Break Even" nur durch Millionenverzicht

Hochschulen EBS erreicht "Break Even" nur durch Millionenverzicht

Die krisengeschüttelte EBS hat im laufenden Geschäftsjahr 2015 eine "schwarze Null" geschafft - aber nur durch die Hilfe von Kreditgebern in Millionenhöhe.

Wiesbaden. Wie die Privatuniversität am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, sei das Eigenkapital um 5,4 Millionen Euro verbessert und damit die Finanzierung "nachhaltig" gesichert worden.

Voraussetzung dafür war, dass die Dietmar Hopp Stiftung und der Verein der EBS-Absolventen (Alumni) auf die Rückzahlung von Darlehen in Höhe von 2,6 Millionen Euro verzichtete. Die Banken gewährten einen Teilverzicht in Höhe von 2,8 Millionen Euro.

Wie die EBS Universität für Wirtschaft und Recht weiter ankündigte, wollen die Stiftung des SAP-Mitbegründers Hopp sowie der Alumni-Verein in den kommenden Jahren der Elitehochschule mit "einer konzertierten Aktion" weiter finanziell helfen. Das Konzept will die EBS am kommenden Montag der Presse erläutern.

Keine Stellung nahm die EBS zu den aktuellen Turbulenzen um ihren Präsidenten Rolf Wolff. Dieser soll zum 30. September abgelöst werden, wie die EBS vergangene Woche bestätigt hatte. Wolff wollte sich dazu bisher nicht öffentlich äußern. Er kündigte aber an, mit den Hochschulgremien über sein "künftiges Engagement" zu sprechen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik